Kooperation mit der AOK

Seit einigen Jahren arbeitet das Reichenbach-Gymnasium mit Ennepetaler Firmen zusammen und ermöglicht den Schülerinnen und Schüler auf diese Weise Einblicke in das praktische Arbeitsleben.
Zu diesen Firmen gehört auch das Versicherungsunternehmen AOK, das bereits mehrfach Kurse zur Vorbereitung auf ein Bewerbungsverfahren in der Schule durchgeführt hat.
Auf der Basis dieser Zusammenarbeit entstand die Idee, gemeinsam einen Kooperationsvertrag zu erarbeiten. Dieser Vertrag wurde am 10. Juni 2010 schließlich im Beisein von Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen unterzeichnet.
Der Vertragstext und alle gemeinsamen Vorhaben finden sich im Folgenden abgedruckt:

AOKDer Kooperationsvertrag stellt den Leitgedanken in den Mittelpunkt, Schülerinnen und rge_logo (2)Schülern bei der Entscheidung für einen späteren Beruf Hilfestellungen zu geben. So soll durch den Einblick in das Unternehmen und das Know-how der Mitarbeiter praxisnaher Unterricht ermöglicht werden. Daneben bereiten Assessment-Center-Kurse die künftigen Schulabgänger auf immer aufwändigere Auswahlverfahren von Unternehmen vor.
(Klicken Sie hier, um zum Kooperationsvertrag zu gelangen.)

„Mit dem Kooperationsvertrag soll die Zusammenarbeit auf einer neuen Stufe weiterentwickelt werden", freut sich daher auch Schulleiter Stefan Krüger. Er ergänzt: „Der Vertragstext bildet keineswegs einen Schlusspunkt. Wir werden regelmäßig überprüfen, wie erfolgreich eine gemeinsame Aktivität ist."

Der symbolische „Startschuss" fiel am Donnerstag, 10. Juni 2010. Es trafen sich Vertreter der AOK, der Stadt Ennepetal und des Gymnasiums in der Schule an der Peddinghausstraße und fügten ihre Unterschriften unter das Vertragsdokument. 
AOK_RGE
 






























Nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags stellten sich die Beteiligten dem Fotografen: (von links nach rechts)

Schülersprecher Nils Ruttkamp,
Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen,
Ursula Röhder-Zang, Vorsitzende der Fachkonferenz „Berufsorientierung",
Dr. Stefan Krüger, Schulleiter des Reichenbach-Gymnasiums,
Peter Müller, Leiter des Schulamtes Ennepetal,
Corina Timmermann, AOK-Privatkundenberaterin,
Friedhelm Teubler, Personalentwickler und Ausbildungsleiter bei der AOK,
Andreas Lux, Vorsitzender der Schulpflegschaft und
Armin Trottnow, Koordination der Berufsorientierung am Reichenbach-Gymnasium

Und hier der Artikel der WR vom21.06.2010:
20100621 Kooperationen